Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wärmebrücken wirken sich negativ auf die Energiebilanz eines Gebäudes aus. Bei einem üblichen

Einfamilienhaus gibt es in der Regel bis zu 30 verschiedene Wärmebrücken. Diese sind meist konstruktiv

bedingt. Eine Optimierung sollte daher schon in der Planungsphase vorgenommen werden. Die Ausführung

nach DIN 4108 Beiblatt 2 ist Standard und führt zu erheblichen Zuschlägen von 0,05W/m²K.

Bei anspruchsvollen Niedrigenergiehäusern (z.B: KfW 55 Haus) ist meist eine Optimierung und detaillierte

Berechnung erforderlich, weil sonst das gewünschte Niveau nich erreicht wird.

Ich erstelle komplexe 2D Wärmebrückenberechnung nach der Finite-Elemente-Methode. (FEM)

Durch diese Detailplanung/Ausführung und die genaue Berechnungen kann ein besseres enregetisches Niveau mit

wirtschaftlich vertretbaren Materialeinsatz erreicht werden.  Beispiel

Kosten je nach Anzahl der Wärmebrücken. Pauschale für Einfamilienhaus ca 500€